Ergebnis 1 bis 21 von 21
  1. #1
    User Avatar von Aradia
    Registriert seit
    01.06.2012
    Ort
    da wo andere Urlaub machen
    Beiträge
    19

    Standard Gothic und/oder Emo?

    Seid gegrüßt,
    letztens wurde ich gefragt, worin denn der Unterschied zwischen Gothic und Emo besteht. Meiner Bekannten fiel auf, dass auch Emo´s schwarz gekleidet sind. Leider konnte ich ihr das so nicht direkt beantworten. Ich hoffe, ihr könnt mir helfen?
    Über Antworten würde ich mich sehr freuen
    dunkle Grüße
    Aradia
    Helden werden geboren-
    Legenden sind unsterblich!

  2. #2
    Die alles sieht™ Avatar von kaisu
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    Andernach
    Alter
    30
    Beiträge
    4.315

    Standard AW: Gothic und/oder Emo?



    (sachliche antwort folgt)
    "Before you diagnose yourself with depression or low self esteem,
    first make sure you are not, in fact, just surrounded by assholes!"
    [William Gibson]

  3. #3
    Die alles sieht™ Avatar von kaisu
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    Andernach
    Alter
    30
    Beiträge
    4.315

    Standard AW: Gothic und/oder Emo?

    Der Ursprung der "Emo"-Generation liegt in Amerika und wurde dann über x-Wege zu uns nach Europa rübergeschippert.
    Man korrigiere mich, wenn ich falsch liege.
    Die sind halt was verweichlicht, emotionaler (wo der Name ja auch herkommt, wie man sich sicher denken kann) und lassen gern ihr Gesicht durch ne Gardine verdeckt (zumindest in der heutigen Zeit).
    Aber mit dem Ursprung hat das heutige "Emo" nix mehr am Hut...

    Emo wird heute dank diverser Popbands schon als Mainstream angesehen und ich wette 80% von den Kiddies wissen nicht mal, was sich hinter "Emo" verbirgt. Sie laufen ner Modeerscheinung hinter her...

    Gothic is was ganz anderes!
    Gothic ist das Ausleben in - vorwiegend dunkler - Kleidung, Musik, Lebensstil/Lebensgefühl, etc
    Es heißt nicht: Ich zieh mich schwarz an, und bin nu dark und evil
    Klage mein Leid ein und bin emotional am jammern, ritze mir die Pulsadern auf, verzieh mich un dunkle Höhlen, werde ein Haarzombie, wasche mich nie, opfere Tiere *hüst* das könnte man zumindest glauben, wenn man den Medien glaubt *hüst*

    Klar verschmilzt es an einigen stellen mit dem "Emo", aber ich würde eh generell nicht in Gruppen unterteilen und alles schwarf abgrenzen ...

    Genauere Definition frag Tante Google.



    Gibt so viele Emo-Witze-Pics :3
    "Before you diagnose yourself with depression or low self esteem,
    first make sure you are not, in fact, just surrounded by assholes!"
    [William Gibson]

  4. #4
    Freiwilliger Nachtwächter™ Avatar von Niemand
    Registriert seit
    20.04.2009
    Ort
    Dorf im Wald
    Alter
    45
    Beiträge
    1.423

    Standard AW: Gothic und/oder Emo?

    I EMO's

  5. #5
    Die alles sieht™ Avatar von kaisu
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    Andernach
    Alter
    30
    Beiträge
    4.315

    Standard AW: Gothic und/oder Emo?

    Niemand!

    geh wieder spielen!
    "Before you diagnose yourself with depression or low self esteem,
    first make sure you are not, in fact, just surrounded by assholes!"
    [William Gibson]

  6. #6
    Moderator Avatar von Dark Veritas
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Waldkraiburg
    Alter
    45
    Beiträge
    687

    Standard AW: Gothic und/oder Emo?

    Seawas,

    also erst mal wieder zurück zum Thema.

    EMO, für mich ehrlich gesagt, immer noch....nun ja, genau das was die "Gothic-Szene" damals für die Gesellschaft war. Eine Jugendbewegung, unverständlich.....

    Für mich gibt es allerdings auch keine Gothic-Szene mehr an sich, da sie sich als Jugendszene ja auch weiter entwickelt hat und nicht mehr das ist, was wir früher darunter verstanden haben.

    Sicher, es gibt noch sehr viele "Goth" aus der "alten" Zeit, nur sagen sie nun eher, dass sie der schwarzen Szene angehören, so geht es mir eben, und nur aus diesem Blickwinkel kann ich dir auch entsprechend antworten.

    So wenig ich mich heute noch mit Gothic identifizieren kann, um so weniger kann ich EMO nachvollziehen, mir fehlt eben der aktuelle, jugendliche Gedanke zur und über die Szene.

    Klar, in meinen Gedanken, meinem Leben, bin ich immer noch Goth, der ursprünglichen Definition nach, dies hat Kaisu ja schon genauer erklärt.

    Nur hat sich in den letzen gut 20 Jahren auch in dieser Szene viel getan, so dass ich nun mehr sage, ich gehöre der schwarzen Szene an. Und genauso wird es irgendwann den EMOS gehen, dass sie eben "über" diese Szene heraus wachsen, und diese den Jugendlichen überlassen.

    Es sind beide eben Jugendkulturen, die auch in dieser Defenition nur von der Jugend selbst definiert werden können, solage sie sich auch dieser zugehörig fühlen.

    Dunkle Grüße
    Dark Veritas
    Lebe wie du denkst,
    und denke darüber, wie du lebst!!!


  7. #7
    User Avatar von Fremdling
    Registriert seit
    11.04.2010
    Beiträge
    192

    Standard AW: Gothic und/oder Emo?

    Was EMO betrifft mag es stimmen, daß das nur eine Jugendbewegung ist. Aber Goth ist für mich nach wie vor nicht nur Musik und Kleidung, sondern eine Art Lebensphilosophie, eine innere Einstellung, und diese hat mit dem Alter nichts zu tun. Jedes Alter hat seine Goths.

    Goth ist die Philosophie der Nacht, der Dunkelheit. Ich würde sogar soweit gehen und behaupten es ist das Yin-Prinzip, welches in unserer wahnsinnigen, nach Äußerlichkeiten trachtenden Gesellschaft sträflich vernachlässigt wurde. Denn schaut euch um: überall herrscht nur das Yang-Prinzip, das Grelle, Schreiende, Inhaltlose, kurz das Sinnlos-Vergängliche.

    Wo bleibt da noch Raum für die Dunkelheit und die Stille, das Gegengewicht zur Oberflächlichkeit, wo findet man die Tiefe, das Geheimnissvolle, das Unergründliche? Nur die Stille und die Dunkelheit sind Quellen der Kraft, die alle Äußerlichkeiten und den ganzen Flitter erst möglich machen. Dort ist der Urgrund des Seins. Man kann es auch als das negative, passive oder das weibliche Prinzip bezeichnen.
    Lieber ein Ende mit Schrecken, als Schrecken ohne Ende.

  8. #8
    Redakteur DGF Magazin Avatar von Edelweisspirat
    Registriert seit
    06.06.2012
    Ort
    Köln
    Beiträge
    953

    Standard AW: Gothic und/oder Emo?

    Emos sind Embryos....die wollen erst noch was werden. Sorry, is so

    Persönlich betrachte ich es schon fast als Beleidigung, wenn man mir "Emo" hinterherruft.

  9. #9
    User Avatar von Aradia
    Registriert seit
    01.06.2012
    Ort
    da wo andere Urlaub machen
    Beiträge
    19

    Standard AW: Gothic und/oder Emo?

    Seyed gegrßt Ihr Lieben,
    ich danke Euch für Eure Antworten und Auskünfte. Ich hab´s meiner Freundin weitergeleitet, sie hat wohl Probleme mit ihrer Tochter, die tatsächlich mit so ner "Gardine" vor dem Gesicht rumläuft.
    Für mich selbst bin ich durch und durch Gothic und es ist meine Lebensphilosophie, ich liebe die Dunkelheit und alles mystische. Meine Freundin kann es nicht so ganz nachvollziehen, was mit ihrer Tochter grade so abgeht, da spielt mit Sicherheit auch noch die Pubertät eine Rolle und sie muss sich auf jedenfall noch finden. Ich glaube auch, dass das Mädel noch zu Gothic reifen kann und auch wird. Zumindest hatten wir vor ein paar Tagen ein sehr wichtiges und ehrliches Gespräch miteinander, was mit vielen Emotionen einherging. Aber wir sind auf dem besten Wege denke ich mal.
    Dunkle Grüße
    Aradia
    Helden werden geboren-
    Legenden sind unsterblich!

  10. #10
    User Avatar von DoloreSolitudinem
    Registriert seit
    24.09.2016
    Beiträge
    9

    Standard AW: Gothic und/oder Emo?

    Ich bin eigentlich beides aber mehr Goth als emo. Nein Emo sind eben nicht komplett schwarz, sondern eher bunt und schwarz. Und die Gothicszene hat mehr mit Philosophie zu tun als die Emoszene. Es gibt bestimmt einige die das tun, aber tendenziell trifft man Emoszene nicht so oft auf Friedhöfen oder an verlassenen Gebäuden. Ich will jetzt gegenüber Emos (falls hier welche sind) nicht überheblich werden (bin ja selbst auch irgendwo einer) aber Goths (Gothics) Ich weiß die Mehrzahl irgendwie nicht Sorry. Sind in der Regel dadurch dass sie sich mit Philosophischen Themen wie Tod bezeichnen etwas intelektueller. Leute die nicht in der Szene sind würden das höchstwahrscheinlich nicht bestätigen, aber ich persönlich bezeichne die Gothicszene als philosophisch und intellektuell. Von der Emoszene kann ich das tendenziell nicht so wirklich behaupten. Deswegen bin ich auch mehr Goth als Emo.

  11. #11
    User Avatar von Die_Tante
    Registriert seit
    29.09.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    10

    Standard AW: Gothic und/oder Emo?

    Das ist ein ganz interessanter Differenzierungsversuch. Gegebenenfalls ist die Emoszene wirklich im Vergleich zum klassischen Goth eine Subkultur, die sich primär über Mode und eine gewisse Selbstinszenierung auszeichnet? Und dabei eben das archetypische Schwarz mit hellen, kräftigen Farben durchsetzt, um den im Emo-Begriff mitschwingenden Wechsel bzw. vielleicht sogar Kontrast der Gefühle modisch Asdruck zu verleihen? Ich hätte intuitiv so etwa in diese Richtung argumentiert, würde mich da aber echt nicht festlegen. Was haltet ihr in diesem Zusammenhang von dem Wikipedia-Artikel zu "Emo"? Dort wird ja direkt auch auf "Jugendkultur eingeschränkt.

    Liebe Grüße,
    Carina

  12. #12
    Redakteur DGF Magazin Avatar von Edelweisspirat
    Registriert seit
    06.06.2012
    Ort
    Köln
    Beiträge
    953

    Standard AW: Gothic und/oder Emo?

    Mal so gefragt: Kennst Du jemanden, der sich ernsthaft als Emo bezeichnet und älter als 20 ist?
    Ich nicht.

  13. #13
    User Avatar von Die_Tante
    Registriert seit
    29.09.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    10

    Standard AW: Gothic und/oder Emo?

    Ja, stimmt, ich kenne kaum erwachsene Emos. Vielleicht liegt darin einer der entscheidenden Unterschiede :)

  14. #14
    User Avatar von Cayden Schizophrenia
    Registriert seit
    27.12.2016
    Ort
    Wiesbaden
    Alter
    16
    Beiträge
    6

    Rotes Gesicht AW: Gothic und/oder Emo?

    Hab mir gedacht ich werf auch mal was dazu
    Ich bin selbst 100% Emo und es sieht nicht so aus als würde sich das in nächster Zeit ändern :) "richtige" Emos müssen eigentlich nur ein Kriterium erfüllen, nämlich das Hören und Fühlen von Emocore (Emotional Hardcore ->bestimmte Art Rock). Ich kenne Emos die älter als 30 sind, da muss ich einigen hier widersprechen c: ich denke einer der größten Unterschiede (abgesehen von der Musik) ist die Kleidung. Die meisten Emos die ich kenne tragen normalerweise Band-T-Shirts, schwarze Jeans mit mehreren Gürteln und Converse, was ich bei Goths iwie nicht wirklich finde. Sowohl Goth als auch Emo sind für mich Lebenseinstellungen, aber Emo hat die Musik als "Herzstück" umd Goth, so weit ich das hier mitbekomme, eher nicht.
    Sorry falls ich hier nur Unsinn rede aber das ist im Moment zumindest meine Sicht der Dinge c:

  15. #15
    User Avatar von Ba.alander
    Registriert seit
    24.06.2012
    Ort
    Hessen-Nassau
    Alter
    28
    Beiträge
    1.288

    Standard AW: Gothic und/oder Emo?

    Zitat Zitat von Cayden Schizophrenia Beitrag anzeigen
    Sowohl Goth als auch Emo sind für mich Lebenseinstellungen, aber Emo hat die Musik als "Herzstück" umd Goth, so weit ich das hier mitbekomme, eher nicht.
    Sorry falls ich hier nur Unsinn rede aber das ist im Moment zumindest meine Sicht der Dinge c:
    jo, unsinn.

    Er ist der Sonnenaufgang, er liebt jeden.
    Ich horche noch auf den Regen.
    Schau lieber auf das Meer.
    Ba.alander

  16. #16
    User
    Registriert seit
    03.12.2016
    Beiträge
    9

    Standard AW: Gothic und/oder Emo?

    Jeder hat seine überzeugungen. Ich bin geboren und sterbe stützende Gothic.

  17. #17
    User
    Registriert seit
    05.04.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    6

    Standard AW: Gothic und/oder Emo?

    Hallöchen ,

    interessante Frage.

    Für mich sind Emos Leute, die sich verletzen und auf den Böden irendwelcher Bahnhöfe hocken.

    Band- Shirts? Trage ich auch ganz gern'. Bin ich jetzt ein Emo?

    Liebe Grüße

  18. #18
    User Avatar von Cayden Schizophrenia
    Registriert seit
    27.12.2016
    Ort
    Wiesbaden
    Alter
    16
    Beiträge
    6

    Standard AW: Gothic und/oder Emo?

    Zitat Zitat von Pixie Beitrag anzeigen
    Für mich sind Emos Leute, die sich verletzen und auf den Böden irendwelcher Bahnhöfe hocken.
    Ich kenne viele Emos und die wenigsten davon verletzen sich selbst o:

  19. #19
    Redakteur DGF Magazin Avatar von Edelweisspirat
    Registriert seit
    06.06.2012
    Ort
    Köln
    Beiträge
    953

    Standard AW: Gothic und/oder Emo?

    Also bei den Emo-Mädels, die ich so im Lauf der Jahre gesehen hab, waren die Arme jedenfalls die reinsten Landkarten.

  20. #20
    User
    Registriert seit
    24.07.2017
    Beiträge
    9

    Standard AW: Gothic und/oder Emo?

    das ist leider nicht nur bei "Emos" so. Mir sind Gothics bekannt, denen es nicht besser geht. Probleme zu Hause, im Leben, Anrkennung fehlt usw usw, es ist traurig, man versteckt die Schnitte so gut es geht. Und steckst du einmal in diesem Geflecht, hilft dir auch selten eine Therapie wieder da raus. es macht mit dir was es will.

    BTW wo bleibt in der Emo oder Gothic Debatte das Individuum?
    Zufriedenheit erlangt man nur, wenn man das Wünschen aufhört

  21. #21
    User
    Registriert seit
    27.07.2017
    Beiträge
    8

    Standard AW: Gothic und/oder Emo?

    Wurde Emo nicht eher subkulturell aus der Popmusik geprägt?

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •